Mit welchen Einstellungen wird bei mini0806-S die beste Videoqualität bei Tag und Nacht erreicht? Welche Konfiguration ist für den Alltag empfehlenswert?

Dieser Beitrag erklärt die Einstellungen im Detail.

Vorab werden in einer Übersicht die empfohlenen Einstellungen aufgezählt. Die Reihenfolge der Punkte entspricht der Reihenfolge der Optionen im Einstellungsmenü der mini0806-S. Weiter unten werden einige Einstellungen im Detail erklärt.

Qualitätsunterschiede bei mini0806-S

Die mini0806-S gibt es in mehreren Varianten unterschiedlicher Qualität und wird häufig von Händlern aus China geliefert. In Deutschland ist die mini0806-S auch von der deutschen Marke „iTracker erhältlich – mit deutscher Gewährleistung, Service und Support.

Die empfohlenen Einstellungen können bei vielen Varianten umgesetzt werden. Jedoch ist aufgrund der teils enormen Qualitätsunterschiede der Hardware, z.Bsp. Plastik-Linse statt Objektiv aus optischen Glas, nicht die gleiche Videoqualität zu erwarten.

Auch Unregelmäßigkeiten bei der Produktion tragen zu unterschiedlicher Qualität bei. Unter anderem gelingt bei vielen mini0806-S keine gute Justierung der Optik. Die Videoschärfe ist daher bei vielen Geräten nicht optimal ist, selbst wenn höherwertige Linsen verbaut sind.

Autokamera-24 bietet daher auch selektierte Geräte der mini0806-S an, bei denen nicht nur die allgemeine Funktion sondern auch eine sehr gute Justierung der Optik sichergestellt ist. Die von Autokamera-24 angebotenen mini0860-S stammen ausschließlich von der deutschen Marke iTracker.

Empfohlene Einstellungen für mini0806-S

Die von uns empfohlenen Einstellungen weichen teilweise von den Werkseinstellungen des Herstellers ab.

Video Auflösung„2304 x 1296 30fps“
„1920 x 1080 HDR“ bei überwiegender Nutzung bei Nacht
Video QualitätSehr Hoch
„Hoch“ & „Normal“ nur bei langsameren Speicherkarten
Foto Auflösung 
Foto Qualität 
BelichtungsmesserDurchschnitt
EV Belichtungswert+/- 0 EV
– 0.6 EV für Reduzierung von Bewegungsunschärfe
WeissabgleichAuto
FrequenzAuto
180° Video RotationAus
An, nur bei 180° umgedrehter Installation
Endlosschlaufe5 Minuten
BewegungsmelderAus
StarttonAn
Grüne LED AnzeigeGPS
G-SensorDeutsch (Standard)
Englisch, Russisch ebenfalls verfügbar
Autom. AbschaltungAus
Display Abschaltung60 Sekunden
GPS KoordinatenEin
Geschwindigkeit StempelAn
Aus, bei relativ häufiger Geschwindigkeitsübertretung
KFZ Kennzeichen Stempel 
KFZ Kennzeichen 
Datum StempelTTMMJJ
Zeit Stempel24 Stunden
Zeit+1 Sommerzeit
+2 Winterzeit
SpracheDeutsch
Englisch, Russisch ebenfalls verfügbar
FormatierungSpeicherkarte je nach Nutzung alle 1-4 Wochen formatieren

Optimale Videoqualität

Das Empfinden einer optimalen Videoqualität ist sehr subjektiv. Es hängt vom individuellen Schwerpunkt der Nutzung ab. Nachfolgend sind zwei Empfehlungen für die jeweils überwiegende Nutzung bei Tag und bei Nacht.

Eine Empfehlung für eine optimale Einstellung für Videoaufnahmen bei Tag „und“ Nacht können wir an dieser Stelle nicht geben. Der verbaute OV4689 Videosensor zählte zum Zeitpunkt der Markteinführung 2017 bereits nicht mehr zum aktuellen Stand der Technik – einige aktuellere Sensoren liefern nach derzeitigen Maßstäben eher die Möglichkeit mit identischen Einstellungen eine gute Videoqualität bei Tag „und“ Nacht zu erreichen, sodass der Nutzer für eine optimale Bildqualität die Einstellung nicht ständig den Lichtbedingungen anpassen muss.

Beste Videoqualität bei Tag

Auflösung: 2304 x 1296 Pixel, Videoqualität: Sehr hoch, WDR: An, Belichtung: – 0.6 EV

Diese Auflösung bietet die bestmöglichen Bilddetails im 16:9 Format bei voller Ausnutzung des Diagonalen Blickwinkels von 135°. Das Wide Dynamic Range (WDR) verbessert die Detaildarstellung in sehr dunklen und sehr hellen Bildbereichen.

Die Standard-Einstellung der Belichtung ist „+ 0.0 EV“. Um die Unschärfe bewegter Objekte (Bewegungsunschärfe) zu reduzieren und die Erkennbarkeit von Details wie Kennzeichen etwas zu erhöhen, kann die Belichtung auf „-0.6 EV“ eingestellt werden. Die Videoaufnahme wird zwar dunkler, jedoch verkürzt sich auch die Belichtungszeit, welche maßgeblich für die Unschärfe bewegter Objekte verantwortlich ist. Unter anderem können Kennzeichen entgegen kommender Fahrzeuge mit höherer Wahrscheinlichkeit erkannt werden.

Wer eine bestmögliche Bewegungs(un)schärfe erzielen möchte, nutzt die mini0806-S ohne CPL-Polfilter. CPL-Polfilter schlucken Licht, verlängern dadurch die Belichtungszeit des Videosensor und erhöhen dadurch die Unschärfe bei Bewegung. Mehr zu diesem Thema weiter unten bei „Hinweise zur Hardware“.

Der Wert der Einstellung „Videoqualität“ sollte nur auf „hoch“ oder „normal“ gestellt werden, wenn die Speicherkarte Fehler produziert.

Beste Videoqualität bei Nacht

Auflösung: 1920 x 1080 Pixel HDR, Videoqualität: Sehr hoch, Belichtung: + 0.0 EV

Bei der FullHD-Auflösung bietet die mini0806-Pro für Aufnahmen bei Dunkelheit eine dem WDR (siehe oben) überlegene Bildverbesserung: „HDR“. HDR steht für „High Dynamic Range“ und nutzt für ein Videoeinzelbild zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung. Diese werden miteinander verrechnet. Im Ergebnis sind Konturen in sehr dunklen und sehr hellen Bildbereichen noch besser zu erkennen.

Nachteilig bei HDR ist jedoch eine aus der Überlagerung resultierende Unschärfe bei schnell bewegten Bilddetails. Daher empfiehlt sich HDR besonders bei Nacht.

Diese Einstellung ist nicht für Tageslichtaufnahmen geeignet, wenn bei Tageslicht eine Erkennbarkeit von Kennzeichen oder anderer Details bewegter Objekte wichtig ist.

Weitere Konfiguration

Einige weitere Einstellungen können bei richtiger Konfiguration die Benutzung der Dashcam erleichtern und Fehler vorbeugen.

Endlosschleife (Loop-Recording)

Endlosschlaufe: 5 Min.

Die Endlosaufnahme wird durch die nahtlose Aneinanderreihung einzelner Clips umgesetzt. Dieser Wert bestimmt die Länge der einzelnen Videoclips. Die älteste Videodatei wird stets mit der aktuellen Aufnahme überschrieben.

In der Praxis bewährt sich die Einstellung von 5 Minuten sehr gut. Es sind deutlich weniger Dateien auf der Speicherkarte, als bei der Wahl einer kürzeren Clip-Länge. Die Suche nach einzelnen Szenen ist leichter.

G-Sensor

G-Sensor: Aus

Der Beschleunigungssensor misst die aktuellen G-Kräfte. Wird ein einstellbarer Wert überschritten, so wird die aktuelle Aufnahme als Notfallaufnahme markiert. Die markierte Aufnahme ist vor überschreiben oder löschen geschützt.

In der Praxis ist dies nicht notwendig, sowie recht fehleranfällig. Folgender Beitrag beschreibt detailliert, warum der G-Sensor in den allermeisten Fällen nur dem Marketing dient. Ein praktischer Nutzen ist kaum vorhanden:

>> Lexikon: G-Sensor

Hinweise zur Hardware

CPL-Polfilter

Wer eine bestmögliche Bewegungs(un)schärfe erzielen möchte, nutzt die mini0806-S ohne CPL-Polfilter. CPL-Polfilter schlucken Licht, verlängern dadurch die Belichtungszeit des Videosensor und erhöhen dadurch die Unschärfe bei Bewegung.

Der Lichtverlust beträgt bei CPL-Polfiltern ungefähr 1,5 bis 2 Blenden. Dieser Lichtverlust ist, wenn es bei einer Dashcam auf möglichst detaillierte Bilder auch bei schnellerer Fahrt (>50km/h) ankommt, relativ viel. Die Kamera versucht dies automatisch durch Anpassung einer längeren Belichtungszeit und höhere ISO-Empfindlichkeit auszugleichen. Die Videobilder enthalten in Bereichen mit viel und/oder schneller Bewegung mehr Unschärfe. Der Rauschanteil im Bild erhöht sich, wodurch Bilddetails weiter reduziert werden. Zumindest den Rauschanteil versucht die mini0806-S bis zu einem bestimmten Grad durch einen Rauschfilter zu kompensieren – der Verlust an Bilddetails bleibt jedoch.

Netzteil

Die mini0806-S reagiert empfindlich auf Spannungen, die vom Soll des Herstellers von 5.0 Volt abweichen. Es ist in jedem Fall ratsam ausschließlich das originale im Lieferumfang enthalten Netzteil und Netzteilkabel zu nutzen.

Weitere Hinweise

Weitere Hinweise zum Betrieb, wie z.B. optimale Wahl der Speicherkarte oder Beachtung der Betriebstemperatur bei der Installation finden Sie hier:

>> mini0806 – Hinweise zu Installation und Betrieb

Im Lieferumfang der mini0806 ist ein Netzteil für den 12/24 Volt Zigarettenanzünder-Anschluss enthalten. Soll der Anschluss direkt an der Bordelektronik erfolgen, so wird ein Bordnetzteil benötigt. Folgender Artikel gibt Hinweise zur Wahl eines passenden Bordnetzteils und Tipps für eine fachgerechte Installation:

>> Bordnetzteile für Dashcams – Empfehlungen, Hinweise und Tipps